Tine Luzia Marquard Heilpraktikerin (für Psychotherapie)
Tine Luzia MarquardHeilpraktikerin (für Psychotherapie)

Einzelsetting - Patient und Therapeut

In aller Kürze:

Beim der Aufstellungsarbeit im Einzelsetting werden - wie bei den Aufstellungsgruppen - ebenfalls Zusammenhänge zwischen psychischen Befindlichkeiten und (Familien-)Systemen hergestellt.

 

Wenn wir im Einzelsetting sind - also Patient und ich -  nutzen wir Holzfiguren auf dem Systembrett - oder auch Kissen/Kärtchen als Bodenanker auf dem Fussboden im Raum verteilt - um die jeweiligen Personen eines Systems zu repräsentieren. Die einzelnen Elemente werden vom Patienten aufgestellt - ähnlich wie in einer Gruppenaufstellung - und dann zeigt sich ein erstes Bild bereits durch die Position im Raum oder auf dem Brett.

 

Dann fühlt sich der Patient oder ich als Therapeut in die jeweilige Rolle ein. So klären wir Stück für Stück die Zusammenhänge und Verstrickungen der beteiligten Elemente.

 

Der Patient kann mit dieser Methode sehr gut unterschiedliche Lösungsmodelle "ausprobieren" und sich damit eine ganze Palette von Handlungsoptionen erarbeiten.

 

Die Methode ist auf ihre Art sehr kraftvoll und flexibel und lädt mit der spielerischen Komponente oft die Kreativität des "inneren Kindes" mit ein, was zu überraschenden Ergebnissen führen kann.

 

Je nach Anliegen kann diese Methode sehr geeignet sein, um in besonders geschützten Rahmen Informationen ans Licht zu bringen, die der Pateint für seine weiteren Prozesse gut nutzen kann.

 

Oft setze ich diese Methode auch als kleine Sequenz in einem Therapiegespräch ein, damit sich ein unbewusster Zusammenhang für die Patienten zeigen kann.

 

 

Hier finden Sie uns

Cheerhorn-Therapie

Tine Marquard

Heilpraktikerin (für Psychotherapie)
Schierhorner Allee 51e
21271 Hanstedt